Durch zunehmende kriminelle Energie in diesem Sammelgebiet ist es mir ein höchstes Anliegen und einer der Hauptgründe zur Entstehung dieser Seite, Jungsammler und Liebhaber von alter Reklame vor Fehlkäufen und vor Betrügereien zu bewahren. 

 

Immer wieder muss ich mir mit Bedauern ansehen, wie gefälschte Schilder aus Osteuropa oder Indien, auf Ebay hohe Preise erzielen oder von freudestrahlenden Käufern über einen Oldtimermarkt oder Antikmarkt getragen werden. Das Thema hat nicht nur unüberschaubare Ausmaße angenommen sondern die Qualität der Fälschungen hat auch zugenommen: 

 

Antikmarkt Leipzig Markkleeberg, Sommer 2018

 

 

Denjenigen der glaubt, dass die Preisentwicklung und das Bestehen eines Sammelgebietes eher dem Zufall überlassen ist, den kann ich hier hoffentlich vom Gegenteil überzeugen. Ein stabiler Markt hängt grundlegend vom Nachwuchs oder von Quereinsteigern anderer Sammelbereiche in dieses faszinierende Sammelgebiet ab.

 

Es gibt zu viele Beispiele anderer Sammelgebiete wo aufgrund von zu guten Fälschungen die Preisniveau stark gefallen ist. Wird der Sammlernachwuchs erst mal durch zu viele negativen Erfahrungen von der Leidenschaft abgebracht, ist der Verfall für die nächsten Generationen garantiert. Es sollte daher im Sinne jedes ernsthaften Sammlers sein gegen solche Machenschaften vorzugehen.

 

Ich bin über eine aktive Teilnahme & Hinweise wie Fotos von neusten Fälschungen, Bildern aus Indienkellern oder Informationen zu Betrugsversuchen in diesem Sammelgebiet sehr dankbar. Ich werde in regelmäßigen Abständen die Seite aktualisieren - hoffentlich rechtzeitig genug, um Sie vor Fehlkäufen zu bewahren.  

 

 

 

Ich würde jedem Neuling in diesem Sammelgebiet raten, seine ersten Sammlungsstücke nur bei seriösen Händlern oder bei spezialisierten Auktionshäusern zu kaufen. Es ist von großer Bedeutung, die verschiedenen Herstellungsarten der alten Originale zu kennen und das richtige Gefühl dafür zu bekommen. Das braucht oft langjährige Erfahrung.

 

Doch sobald man sicher ein altes Original von einer Fälschung unterscheiden kann, kann man sich auch heute noch auf den freien Markt, wie Antikmessen oder Flohmärkte wagen. Es tauchen auch heute noch genug Frischfunde auf die nur darauf warten entdeckt zu werden! 

 

In den folgenden Unterkategorien sehen Sie den Unterschied zwischen Repliken oder einer Fälschung und mir bis dato bekannte Fälschungen, die immer wieder auf Märkten oder auf Ebay auftauchen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich hier keine Unterscheidungsmerkmale veröffentlichen will, um den Fälschern die Arbeit nicht noch zu erleichtern.